<style amp-boilerplate>body{-webkit-animation:none;-moz-animation:none;-ms-animation:none;animation:none}</style>

Das Behandlungshonorar wird meist von den Krankenversicherungen übernommen, falls Sie privat versichert sind und/oder eine Zusatzversicherung abgeschlossen haben, die die Behandlung beim Heilpraktiker einschließt. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlung beim Heilpraktiker leider nicht, was jedoch auch Vorteile für Sie hat: deutlich geringere Wartezeiten (in Berlin wartet man evtl. Wochen und Monate auf einen Therapieplatz bei Therapeuten mit Kassenzulassung), keinen Eintrag der Diagnose bei den Kassen, kein Vorstellen bei einem Gutachter und eine erheblich bessere Motivation (und dadurch schnelleren Behandlungserfolg) bei Selbstzahlern. Außerdem werden von den gesetzlichen Krankenkassen lediglich drei Standard-Psychotherapiemethoden übernommen (die analytische Psychotherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die Verhaltenstherapie), die jeweils eine längere Behandlungsdauer erfordern (80 bis 300 Stunden). Der Heilpraktiker für Psychotherapie hat Therapiefreiheit, d. h. er kann mit modernen Psychotherapiemethoden arbeiten, die evtl. deutlich schneller zum Therapieerfolg führen.

Honorare:
Telefonisches Erstgespräch (15 Minuten): kostenfrei
Therapiestunde (Gesprächstherapie, Klangtherapie, 60 Minuten): 80 €
Therapiestunde (Hypnotherapie, 60 bis 90 Minuten): nach Vereinbarung

Behandlungskosten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.