Therapiemethoden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

TherapiemethodenAls Psychotherapiemethoden bezeichnet man die therapeutischen Ansätze, nach denen der Therapeut den Klienten behandelt, so z.B. die Psychoanalyse, die Verhaltenstherapie usw. Heute gibt es recht viele wissenschaftlich anerkannte Therapiemethoden, die sich im Ansatz, in der Zeitdauer und der Eignung für eine bestimmte psychische Störung deutlich unterscheiden. Die Anerkennung einer Methode erfolgt durch den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie. Ich biete ausschließlich wissenschaftlich anerkannte Methoden an.

Leider werden momentan in Deutschland die Kosten nur für 3 psychotherapeutische Methoden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen: die Psychoanalyse, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die Verhaltenstherapie, 3 Methoden, die eine jeweils längere Therapiedauer benötigen (80 – 300 Stunden). In der Schweiz und in Österreich ist die Situation deutlich besser, eine Vielzahl von anerkannten Psychotherapieverfahren werden dort von den Kassen erstattet, siehe diese Tabelle auf Wikipedia.

Therapiemethoden

Den richtigen Therapeuten und die richtige Psychotherapiemethode finden

Die gegenwärtige Situation in Berlin macht es für Hilfesuchende leider sehr schwierig: die Suche nach einem Therapieplatz bei einem Therapeuten mit Kassenzulassung erfordert tagelanges Telefonieren und selbst wenn man einen Therapeuten mit freien Kapazitäten gefunden hat, wartet man evtl. noch einmal Wochen oder Monate auf den Therapieplatz. Eine Umfrage der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) in Berlin unter mehr als 9000 Therapeuten hat ergeben, dass knapp ein Drittel der Patienten erst nach mehr als drei Monaten einen Termin bekommen. Und dann gibt es nur drei Therapieansätze, die von den gesetzlichen Krankenkassen getragen werden. Eine insgesamt sehr unschöne Situation, gerade wenn es einem sowieso schon nicht gut geht.

Klienten, die bei privaten Krankenversicherungen versichert sind, sind in einer deutlich besseren Lage. Als Privatpatienten finden sie schnell einen Platz, sie können Therapeuten und Methoden frei wählen und profitieren häufig von Therapiemethoden, die eine kürzere Behandlungsdauer ermöglichen und für ihre konkrete psychische Störung besser geeignet sind, als die Standartmethoden.

Wenn Sie also dringend Hilfe brauchen, sollten Sie von Anfang an überlegen, ob es für Sie evtl. in Frage kommt, als Selbstzahler nach einem Therapieplatz zu suchen, damit Ihnen schnell und zielgerichtet geholfen werden kann.

Sie können mich gerne anrufen, wenn Sie weitere Informationen benötigen, ein 15 minütiges telefonisches Erstgespräch ist kostenlos: 0171-7920991

I also offer psychotherapy and hypnosis therapy in English.

Bei der Gesprächspsychotherapie (klientenzentrierte Psychotherapie) steht das Gespräch zwischen Klient und Therapeut im Vordergrund. Dabei begegnet der Therapeut dem Klienten mit positiver Wertschätzung und Achtung, ist vorurteilsfrei und versteht ihn aus dessen Lebenszusammenhang. Der Therapeut agiert nicht von oben herab als “unnahbarer Experte”, sondern ist dem Klienten als Mensch erfahrbar. Durch diese Art der therapeutischen Beziehung ist der Klient besser in der Lage, sich selbst zu verstehen und zu akzeptieren, er selbst ist der Mittelpunkt der Therapie, nicht die Sichtweise des Therapeuten. Mit Empathie (einfühlendem Verstehen) nimmt der Therapeut dessen Konflikte und Probleme wahr, spiegelt diese und führt den Klienten behutsam in den Lösungs- und Heilungsprozess.
Gesprächspsychotherapie findet Anwendung bei: Depression, Burn-out, Phobien, Ängsten, Zwängen, akuten Belastungen, Anpassungsstörungen, somatoformen Schmerzen etc.

Gesprächspsychotherapie (nach Carl Rogers)

Hypnotherapie
nach Milton Erickson

Die Hypnotherapie ist eine Kurzzeittherapie, d. h. es werden evtl. nur 4 bis 10 Sitzungen benötigt. Sie ist in Deutschland vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im Jahr 2006 als wissenschaftliche Psychotherapiemethode anerkannt worden. Gerade wegen der kurzen Therapiezeit in Verbindung mit sehr guten Therapieerfolgen wurde sie in den letzten Jahren sehr populär.
Im Gegensatz zur Show-Hypnose behält der Klient die volle Kontrolle über sein Handeln. Er wird vom Therapeuten lediglich in einen Trance-Zustand zwischen Wachsein und Schlaf gebracht, d. h. in einen Zustand der völligen Entspannung und Sicherheit, in dem dann Interventionen und Suggestionen möglich sind, die dem Klienten helfen, die Probleme und Herausforderungen auf seine ganz persönliche Art zu bewältigen.
Hypnotherapie findet Anwendung bei: Depression, Phobien, Ängsten, Zwängen, akuten Belastungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, somatoformen Schmerzen, Schlafstörungen, Nikotinabhängigkeit etc.

Klangtherapie Klänge haben die Macht, unsere Emotionen direkt zu beeinflussen. Die Klangtherapie nutzt diese Eigenschaft, um seelische Blockaden zu lösen, aber auch körperliche Krankheitsverläufe positiv zu beeinflussen. Sie wird als Entspannungsverfahren allein und unterstützend zu anderen Therapien (z. B. Gesprächstherapie) eingesetzt.
Ihre Wirkung entfaltet die Klangtherapie auf dreierlei Weisen: die Schallwellen des Körperinstruments massieren vibrativ den Körper bis ins tiefste Innere, wirken auditiventspannend auf den Geist und imaginativ machen sie Bilder aus dem Unbewussten zugänglich, mit denen therapeutisch gearbeitet werden kann.
Zum Einsatz kommen spezielle Saiteninstrumente, die auf den bekleideten Körper des Klienten aufgelegt werden und vom Therapeuten bespielt werden.
Klangtherapie findet Anwendung bei einer Vielzahl von psychischen Störungen, wird begleitend zur Gesprächspsychotherapie eingesetzt oder unterstützend bei Krebserkrankungen (Psychoonkologie) und Schmerztherapien.

Klangtherapie

Coaching für Künstler und Kulturschaffende

Künstler und Kulturschaffende sind oft hochsensible Menschen. In Krisen- und Konfliktsituationen haben sie häufig deutlich größere Probleme als andere, einen verständnisvollen Zuhörer zu finden, der ihr spezifisches Umfeld versteht. Durch meine langjährigen Erfahrungen im Bereich der Kunst und Kultur ist mir dort nichts fremd, Sie müssen mir nicht erst mühsam die “Basics” erklären. Haben Sie eine Schaffenskrise und kommen mit Ihrer Karriere nicht weiter? Macht Ihnen die nächste Ausstellung Angst oder der nächste Auftritt auf der Bühne, haben Sie eine Schreibblockade? Plagen Sie Gefühle von Hoffnungslosigkeit, sind Sie freud- und lustlos und es geht mit Ihrer Arbeit deshalb nur schwer weiter? Speziell für bildende Künstler, Musiker, Schauspieler und andere Kulturschaffende biete ich ein Coaching und therapeutische Hilfe an, die von einem tiefgreifenden Verständnis für diese Welt geprägt ist.